Webseiten-Restlaufzeiten

Restlaufzeiten von Webseiten nach linearer Regression

Webseiten-Restlaufzeiten

- 14. Januar 2012

Seit Wochen erfreut sich http://www.wannstirbtstudivz.com/ großer Aufmerksamkeit. Auf Basis von IVW-Zahlen wird dort prognostiziert, wie lange (bzw. wie kurz) es (nur) noch dauert, bis StudiVZ keine Visits mehr hat – und damit “stirbt”.

Inzwischen hat sich die Diskussion auch auf die übrigen deutschen Social Networks ausgeweitet (z.B. Zum Verlauf des Untergangs der deutschen Social Networks).

Die Vermutung liegt nahe, dass die Visit-Rückgänge vieler Social Networks in der fortschreitenden Nutzung von Facebook begründet sind. Aber räubert Facebook wirklich nur bei der direkten Social-Media-Konkurrenz? Oder sind auch andere Websites betroffen, z.B. News und Unterhaltung?

Dazu wurden hier ebenfalls die IVW-Daten des letzten Jahres analysiert: Für alle Websites wurde der lineare Trend der letzten 13 Monate berechnet und daraus die “Restlaufzeit” in Monaten abgeleitet.

Demnach “stirbt” tatsächlich niemand so schnell wie die VZ-Netzwerke mit einer Restlaufzeit von drei Monaten – dicht gefolgt von weiteren Social Networks: Kwick und Wer-kennt-wen mit acht bzw. zehn Monaten Restlaufzeit.

Aber: Ab Platz 5 folgen große Namen wie N24 und Pro7 Online, die demnach nur noch 14 bzw. 15 Monate Restlaufzeit haben. MSN und MyVideo kommen nur noch auf 20 bzw. 25 Monate. Und selbst das Dickschiff T-Online würde nach dieser strikt linearen Logik in viereinhalb Jahren versunken sein.

Hier die Flop-20 der Restlaufzeiten (für Websites mit mehr als 10. Mio Visits p.M.):

About these ads

6 responses to “Webseiten-Restlaufzeiten

  1. Michael sagt:

    Das Gefaellt mir Button Plugin waere nuetzlich. Oder ist mir der Button entgangen?

    • Weißer Riese sagt:

      Hast Du auch ein “Gefällt mir” Button am Arsch? Man, man, man manche können echt nicht mehr ohne diesen scheiß facebook-kram…

  2. ? sagt:

    Keine Ahnung, wer auf die Idee gekommen ist, man können einfach so das Ende einer Website und somit des Unternehmens berechnen. Der lineare Abfall reicht sicher nicht dazu aus, das Ende von VZ zu erklären.

  3. miriess sagt:

    Naja, also bei Pro7 und MSN sieht das doch auch recht linear aus… RTL und XING würd ich halt nicht als Beispiel nehmen. Nette Idee! :)

  4. Kilian sagt:

    Die VZ-Netzwerke wurden so berechnet, weil der bisherige Rückgang linear ist. Bei den aufgeführten Seiten ist das größtenteils offensichtlich nicht so, also macht die Berechnung auch keinen Sinn.

  5. Hm, eventuell ist es ungünstig, dei dezemberzahlen als letze zu nehmen, jede/r, der/die ne Site hat, weiß, dass Dez der mieseste Monat ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: